Samstag, 17. September 2016

Rezension: Secret Fire: Die Entflammten von C.J. Daugherty und Carina Rozenfeld

Werbung


Buch:
 Secret Fire: Die Entflammten (1)
 
Autor:  C.J. Daugherty und Carina Rozenfeld
  Seiten: 448
Verlag: Oetinger Verlag
ISBN:
978-3789133398
Klappentext des Inhaltes:
Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sacha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sacha zu opfern?
(Quelle: Oetinger Verlag)
Meine Meinung:


Secret Fire: Die Entflammten von C.J. Daugherty und Carina Rozenfeld ist der erste Band einer zweiteiligen Reihe, der mich bereits jetzt völlig überzeugen konnte!!

Hier treffen zwei tolle Charaktere aufeinander, jeder von ihnen besitzt eine ganz spezielle besondere Eigenschaft und zusammen verbindet sie mehr, als man anfangs denkt. Denn bereits die Vorfahren ihrer Familie habe damals Bekanntschaft miteinander gemacht, dies jedoch mit einem unheilbringenden Fortgang. Denn einst haben sich die verfeindeten Familien gegeneinander das Leben schwer gemacht und ein tödlicher Fluch wurde ausgesprochen, der noch in der heutigen Zeit wie ein schwarzer , schwerer Schatten auf Sacha lastet.
Denn dieser ist dem Tode geweiht, sobald er 18 Jahre wird....so wie jeder Erstgeborene aus seiner Familie dieses Schicksal erleiden musste..
Doch bis dahin ist er unsterblich....und mit diesem Wissen ausgestattet nutzt er wirklich jeden Moment aus....wild, unberechenbar und völlig gaga^^
Dabei bleibt er dennoch immer sehr sympathisch, obwohl er versucht so wenig wie möglich soziale Kontakte zu pflegen und sich abkapselt , schafft es bald schon die etwas streberhafte und verantwortungsvolle Taylor ihn etwas aus seinem Lethargie zu holen. Denn diese nimmt Kontakt per Internet mit ihm auf, nachdem ihr Lehrer sie damit beauftragt den Jungen aus Frankreich Englischunterricht zu geben. Doch ihr Aufeinandertreffen sollte kein Zufall sein, denn beide stecken in der großen Misere mit drinnen, die das Ende der Welt bedeuten könnte....sollten die beiden es nicht schaffen den Fluch zu unterbinden....
Zitat Seite 260: „Allein die Dreizehnte vermag den Fluch des Dreizehnten zu durchbrechen“

Ich fand nicht nur die Story an sich sehr spannend und interessant, sondern auch die beiden von einander abhängigen Protagonisten Sacha und Tyler, deren Leben sich bald schon dramatisch verändern wird. Denn die Uhr tickt gnadenlos weiter....und auch das Auftreten von unheimlichen Figuren macht ihnen die Präsenz der Gefahr ,in der sie schweben immer deutlicher.
Dass die Geschichte aus den jeweiligen Perspektiven der beiden geschrieben wurde, finde ich sehr gelungen!
Auch der Hauch von uralten Mächten und Alchemisten macht das Buch mehr als aufregend und besonders und ich freue mich total auf den Abschlussband und auf den Endkampf!
Ein wirklich magisches Fantasyabenteuer, dass nicht nur Jugendliche begeistert!

Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen