Freitag, 16. September 2016

Rezension: Blickwinkel-Pont of View von K. Elly de Wulf






Buch:
Blickwinkel – Point of View

Autor: K. Elly de Wulf
  Seiten: 498 Seiten
Verlag: 
bookshouse

 
 
Klappentext des Inhaltes:
 
 Harte Kämpfe, wilde Leidenschaft, eiskalte Intrigen. Luke „Cut“ Cuttler ist ein erfahrener Mixed-Martial-Arts-Kämpfer. Nach einer längeren Verletzungspause will er mit seinem neuen Trainer an alte Erfolge anknüpfen. Neben dem harten Training versucht er, seine privaten Probleme zu bewältigen. Sein Leben wird jedoch auf den Kopf gestellt, als er Natalie über den Weg läuft. Die taffe Mutter mit ihrer bewegten Vergangenheit bringt ihn um den Verstand. Aber kann er mit ihrem größten Fehler leben, wenn nicht einmal ihr Vater ihr verzeiht?
 
(Quelle: bookshouse)
 
 
Meine Meinung:
 
 
Blickwinkel – Point of View von K. Elly de Wulf ist ein wirklich toller Liebesroman, der mit starken Charakteren , mit einer tollen Story und einer wunderbar flüssigen Schreibweise auftrumpft. Das einzige Manko das ich hätte wäre, dass es sich für mich ein wenig gezogen hatte...ein wenig langatmig die ganze Geschichte, die manchmal irgendwie nicht zu enden scheint^^ Manche Szenen hätte man nicht unbedingt für die Erzählung bzw für den Fortlauf der Story benötigt, aber trotzdem möchte man sie ja auch nicht missen^^

Bereits recht schnell in der Geschichte prallen die beiden Hauptprotagonisten aufeinander, denn als Luke in die Schule von seinem Sohn Scott zitiert wird, wartet dort ebenfalls bereits die selbstbewusste Natalie auf eine Audienz beim Direktor. Während Natalie eigentlich sogar nicht in das normale Beuteschema von Luke fällt, der ansonsten nie etwas anbrennen lässt, fasziniert sie ihn zugleich mit ihrer Art und Weise.
Bald schon werden sich ihre Wege immer öfters kreuzen, da ihre Söhne Freundschaft geschlossen haben, und sie nun aufgrund dessen immer öfters aufeinandertreffen.
Auch scheint das Schicksal sie beide zusammengeführt zu haben, denn Natalies Vater ist der Trainer von Luke, der als MMA Kämpfer recht erfolgreich ist. Doch seit einem Unfall ist er noch angeschlagen, bereitet sich aber wieder auf einen weiteren Kampf vor, den er unbedingt gewinnen will, ohne an die möglichen gefährlichen Konsequenzen zu denken!
Zitat Seite 25: „Nein, ein harter MMA Kämpfer durfte nichts fühlen, er musste wie eine Maschine funktionieren und reagieren können“
Doch kann er sich Gefühle in seiner momentanen Situation leisten? Denn immer mehr scheint er sich in Natalie zu verlieben....doch kann er wirklich seinen bisherigen Lebensstil ändern , der immer hieß: Action und unverbindlichen Sex zu haben...
Jedoch bekommt er bald schon einen Eindruck davon, wie eine glückliche Familie aussehen könnte...
Aber auch Natalie scheint mit ihren ganz eigenen Schatten der Vergangenheit zu kämpfen, besonders ihr zerrüttetes Verhältnis zu ihre Vater scheint sie sehr zu belasten.
Können die beiden ihre Probleme lösen? Und kann Luke an seinen früheren Erfolg anknüpfen bei dem ultimativen Fight?

Ein wirklich tolles Buch dass sehr viele tolle Momente beinhaltet!
Und für alle Mädels da draußen: man sieht sehr schön in diesem Buch, dass sich auch die knallhartesten Männer verlieben und Gefühle zulassen können. Also nicht aufgeben, Machos können in manchen Fällen durchaus noch tolle Partner werden!^^

Von mir bekommt es 4 von 5 Punkten





Herzlichen Dank für dieses E Book an den:



 

1 Kommentar: