Samstag, 20. August 2016

Rezension: Fuchsrot : Academy of Shapeshifters von Amber Auburn

Werbung

Buch: Fuchsrot
(Academy of Shapeshiferts 1)
Autor: Amber Auburn
Seiten: 80
IBAN:
978-1530388677
Klappentext des Inhaltes:
Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen. In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume. "Fuchsrot" bildet den Auftakt zur Academy of Shapeshifters-Serie.

(Quelle: Amazon)


Meine Meinung:


Fuchsrot : Academy of Shapeshifters von Amber Auburn ist der erste Teil einer Reihe die aus 12 Bänden besteht!
Die Geschichten selbst sind alle Kurzgeschichten und daher schnell zu lesen.
Auch wenn mich dieser Umstand am Anfang etwas störte, so finde ich es nun jedoch keine schlechte Idee, denn die ganze Bände gehören ja zusammen und ergeben zum Schluss eine tolle Geschichte! Und als Leser darf man sich immer wieder auf die Fortsetzungen freuen, und hat nicht zugleich einen dicken Roman vor sich liegen, sondern kleinere Leckerbissen für den Lesehunger zwischendurch.
 Obwohl ich anfangs noch etwas zweifelte, ob das Buch meinen Geschmack trifft, da manche Dinge für mich einfach zu schnell passierten und ich mir manchmal etwas detaillierte Beschreibungen und Emotionen wünschte, musste ich jedoch im Laufe der Story zugeben, dass sie mir wirklich gefällt!
Besonders da die Geschichte wirklich an Spannung zunahm, als unsere Hauptprotagonistin Lena ins Camp eintrifft^^ Doch fangen wir am besten von vorne an:
Wir erleben mit , wie die 16 jährige Lena eine wirklich neuartige und überraschende Wendung in ihrem Leben durchmachen muss....denn sie ist etwas ganz besonderes....nämlich eine Wandlerin.
In meinen Augen war sie nicht annähernd so verwirrt über dieses Umstand, als ich^^
Irgendwie hatte ich mir da ein wenig mehr an Panik von ihr erwartet.
Nun ja jeder geht wohl anders mit dem Aspekt um, dass er sich in ein Tier verwandeln kann :-)) Und dann überschlagen sich schon gleich die Ereignisse, denn schwarzgekleidete Männer holen sie von Zuhause ab und schleppen sie nach Bulgarien....Denn hier befindet sich das Camp der Shapeshiferts... Dort werden die jungen Menschen ausgebildet und lernen mit ihrer Gabe umzugehen und vor allem nicht ihre Menschlichkeit zu verlieren. Nicht nur Lena bekommt vieles mitgeteilt, auch der Leser :-) Sehr interessant finde ich den Aufbau der Organisation, denn es gibt verschiedene Camps, die unterteilt sind nach Gattungen....Lena ihr Camp z.:B: ist das der Ferae , denn das ist der Ort für die Raubtiere... Außer diesen gibt es noch die Awes, die Aos und weitere.....
Ziemlich verwirrt über ihre neue Situation , bekommt sie auch zugleich eine tolle Unterstützung durch ihre Zimmergefährtin Rajani. Von ihr erfährt sie auch , dass ihr bald ein Test bevorstehen wird...doch wird sie sich wirklich in den Kampf wagen...und was kommt dabei heraus...und wie wird die weitere Zeit im Camp für sie werden....? Und gibt es noch mit dem geheimnisvollen Janis , die Möglichkeit einer kleinen Liebesgeschichte?
 Tja das werden wir wohl im nächsten Teil erfahren.....

Ein wirklich toller erster Teil. Bin gespannt wie sich diese Serie noch entwickelt! Auf jeden Fall werde ich die Rekruten weiter beobachten, daher stehe ich stramm und melde mich zum Lesedienst. Aye aye^^ 
Von mir bekommt es 4 von 5 Punkten





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen