Mittwoch, 31. August 2016

Kurzgeschichte: Chatroulette von Thomas Kowa







Buch: Chatroulette
Autor: Thomas Kowa
Seiten: 13
 
 
Klappentext des Inhaltes:
 
In einem Videochat im Internet wird Stefan Pallas Zeuge einer Entführung. Er versucht zu helfen, doch plötzlich muss er feststellen, dass vielleicht er das Opfer ist.
 
(Quelle: Amazon)
 
 
Meine Meinung:
 
 
Chat Roulette von Thomas Kowa ist eine Kurzgeschichte, die mich leider nicht sehr begeistern konnte. Evtl fehlte mir hierbei ein wenig das Verständnis gegenüber unserem Hauptprotagonisten, bzw zu seinem Verhalten....
Denn Steffan Pallas surft im Internet , um sich dort ein wenig die Langeweile zu vertreiben....soweit so gut.....doch dann stößt er dabei auf einen sichtlich interessanten Gesprächspartner....denn er ist ein Psychopath... (tja sind wir das nicht alle im World Wide Web?^^) Und endlich wird seine Langeweile gestillt, denn dieser schlägt ihm ein tödliches Spiel vor, namens: Roulette.
Hierbei geht es ans eingemachte, denn Steffan soll sich selbst mit eine Messer verletzen, ansonsten stirbt das Mädchen dass der Verrückte bei sich. Doch gibt es bei diesem Spiel überhaupt einen Gewinner?? Das hat mich sichtlich verwirrt, denn obwohl Steffan gehorcht, drückt sein Gegenspieler jedes mal den Abzug der Waffe, die eine Kugel enthält...
Hier habe ich mir echt an den Kopf gefasst, außerdem konnte ich nicht verstehen, warum Steffan bei diesem Spiel mitmacht und dabei selbst sein Leben aufs Spiel setzt , für eine Unbekannte und mit einem Spieler der anscheinend selbst die Regeln nicht zu verstehen scheint??^^
Auch das schnelle Ende hat mich nicht vom Hocker gehauen, da es wieder einmal für mich zu verwirrend und ein wenig zu weit hergeholt war...
Ansonsten war die kurze Episode zwischen den beiden Spielern zwar spannend geschrieben worden und beeinhaltete auch tolle Ansätze, dennoch hat mir ein wenig mehr gefehlt... Mehr an Seiten, mehr an Handlung und mehr zu den Hintergründen....
Euch werde ich nicht verraten wie diese Kurzgeschichte ausgeht, die mit den wenigen Seiten wirklich ziemlich knapp war! Denn ihr solltet selbst lesen wie dieses Spiel ausgeht :-))

Ein Spiel dass mich selbst ein wenig aggressiv machte....und am liebsten hätte ich allen Protagonisten eine Kugel verpasst^^
Interessant finde ich nur, dass ich im Internet auf solche Chat Roulette Seiten gestoßen bin, die es wirklich zu geben scheint...natürlich nicht mit diesen Psychos...denn die gibt es ja nicht im Internet...grins Ich lasse mich selbst da mal außen vor, hüstel^^


Von mir bekommt es 3 von 5 Punkten



Herzlichen Dank für dieses E Book an den Verlag!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen