Samstag, 30. Januar 2016

Rezension: Freedom`s Child von Jax Miller



Buch: Freedom`s Child von Jax Miller
Autor: Jax Miller
ISBN: 
 978-3499269752
Verlag: 
Rowohlt Taschenbuch Verlag
Seiten: 368
 
 
 
Klappentext des Inhaltes:
 
 
Niemand weiß, dass sie noch lebt. Nicht mal ihre Kinder. Doch die sind nun in höchster Gefahr.
Sie raucht, sie flucht, sie trinkt. Und lässt sich von niemandem was sagen. Jeder in der Stadt schätzt – oder fürchtet – Freedom Oliver. Keiner kennt ihren wahren Namen, ihr altes Leben: ausgelöscht. Das Leben, in dem sie ihren Mann erschoss, den Schwager ans Messer lieferte und ihre Kinder verlor. Das Leben, das sie für das Zeugenschutzprogramm hinter sich ließ. Nur spät in der Nacht verfolgt Freedom per Facebook, wie Mason und Rebekah erwachsen werden.
Und dann kommt der Tag. Der Tag, an dem ihre Feinde Rache schwören. An dem Rebekah verschwindet. Und Freedom weiß: Sie kann sich nicht länger verstecken, sie muss handeln ...
Eine Heldin wie keine. Eine Geschichte von Liebe, Rache, Schuld und Tod.

(Quelle: Rowohlt Verlag)


Meine Meinung:


„Freedom`s Child“ von Jax Miller ist ein verdammter  verflucht  (mit den Worten von Freedom ausgedrückt) guter Thriller. Obwohl man anfangs noch ein wenig mit ihr fremdelt und ihre ganz eigene gewöhnungsbedürftige Art erst noch verstehen muss, fängt man bald  damit an die taffe und aufmüpfige Freedom zu mögen.

Zitat Seite 109:
„Normal und ich sind wie Feuer und Schießpulver. Besser, man hält uns auseinander.“

 
Als Protagonistin ist sie eine erfrischende Person , die mit ihren Ecken und Kanten nicht nur flucht, trinkt und durch die Gegend vöge….(^^) , sondern auch insgeheim eine ganz besonders verletzliche Seite hat , die immer wieder zu Selbstmordgedanken bei ihr führen und ihre Psychische Störung erklärt.
Bereits der kurze Prolog lässt darauf schließen, dass dieses Buch einem actiongeladenen Trip gleicht. Dennoch hat mich der Anfang sehr verwirrt , da hier einiges tempogeladen auf den Leser einprasselt, der noch von gar nichts eine Ahnung hat und daher erst einmal etwas überfordert ist, dies war der einzige Punkt in der Geschichte, der mich nicht so ganz begeistern konnte.  Am Ende jedoch wird dieser Prolog erneut aufgegriffen und setzt sich dann zu einem vollständigen Ganzen zusammen, der dann auch viel mehr Sinn ergibt

Im Laufe der Geschichte erhalten wir einen Einblick auf das damalige Drama, das sich im Leben von Nessa Delaney zugetragen hat, bevor sie in das Zeugenschutzprogramm kam und damit zu Freedom Oliver wurde. Hier steht ihre eingeheiratete Familie , der Delaney Clan nicht gut da. Alleine Paul ist der einzige aus der Familie, der scheinbar ein sympathischer Mann ist und gegen die Machenschaften seiner Blutsverwandten ist.
Doch erst viel zu spät erkennt Nessa die schreckliche Tatsache:
 
Zitat Seite 232:
„Psychotische Menschen machen schlimme Sachen, weil sie nicht anders können, weil sie nicht wissen, dass es falsch ist. Böse Menschen machen schlimme Sachen, obwohl sie wissen, dass es falsch ist, und sehr wohl anders könnten“


20 Jahre später scheint Freedom  erneut von ihrer Vergangenheit  heimgesucht zu werden, da ihr Schwager Matthew aus dem Gefängnis entlassen wurde und kurz danach die junge Rebekah Paul spurlos verschwindet.
Da Freedom eine ganz besondere geheime Verbindung zu dem Mädchen hat, reißt sie ihre bisherigen Zelte ab und kehrt  zurück in ihre Heimat um Rebekah zu retten.
Doch hat wirklich der  Delaney Clan seine Finger im Spiel? Denn auch die Mitglieder der“ Dritter-Tags-Adventisten“,  der angehörigen Kirche von Rebekahs Adoptiveltern scheinen in einer merkwürdigen Sache verwickelt zu sein.
Nicht nur Freedom versucht Licht in die Sache zu bringen, sondern auch Mason Paul, der Bruder von der Vermissten, ebenso wie Paul Delaney. 
Um das Leben des Mädchens zu retten, gibt Freedom alles….sie stellt sich nicht nur den Schrecken der Vergangenheit und bekennt sich zu der so langen verschwiegenen Wahrheit, sie geht auch direkt in die Höhle des Löwen…..dabei muss sie sich jedoch beeilen…..denn der Tag der Freiheit steht kurz bevor…


Ein wirklich sehr actionreicher Thriller, der mit einer ungewöhnlichen Heldin und einer dramatischen Hintergrundgeschichte zu einem spannungsgeladenen Buch wird.
 

Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten



Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den :







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen