Freitag, 29. Mai 2015

Rezension: Kill Girl – Tödliches Verlangen von A.R. Torre



Buch: Kill Girl -Tödliches Verlangen
Autor:  A.R. Torre
ISBN: 
978-3442384174
Verlag: 
Blanvalet Verlag
Seiten:
400

Link: Amazon
Link: Blanvalet Verlag


Klappentext des Inhaltes:


Thrill me, kill me, fulfill me!
Deanna Maddens Leben funktioniert, solange sie die Regeln befolgt:

1. Verlasse niemals die Wohnung. Nicht in einem Notfall. Nicht, um Besorgungen zu machen. Die Tür bleibt verschlossen. Immer.

2. Entwickle niemals Gefühle für einen Kunden. Ziehe dich aus, stelle dich vor die Kamera und performe. Hüte ihre Geheimnisse. Wenn sie dich fragen, erzähle ihnen Lügen.

3. Töte niemanden.

Diese Regeln befolgte Deanna seit drei Jahren, und ihr Leben funktionierte. Bis sie anfing, die Regeln zu brechen …

Meine Meinung:


„Kill Girl – Tödliches Verlangen“ von A.R. Torre ist ein fesselnder Roman von der Besessenheit am Töten. Unsere Hauptfigur weicht extrem von der Norm ab und schafft es somit den Leser komplett zu faszinieren und für sich einzunehmen, denn trotz ihrer Gefährlichkeit und der Leidenschaft an blutige Morde , hat sich auch eine verletzliche und gefühlvolle Seite an sich, die im Laufe der Handlung immer mehr ans Licht kommt. Da sie an der Krankheit: Daknomanie (krankhafte Neigung, zu beißen oder zu töten.) leidet , lebt sie schon seit Jahren zurückgezogen in ihrer Wohnung um jeglichen Menschenkontakt zu vermeiden und nicht in Versuchung zu geraten, denn nachts überkommt sie der Drang zu Töten besonders heftig und so hat sie die Maßnahme ergriffen, dass ein Nachbar sie sogar in ihrer Wohnung einschließt. Trotz ihrer Gier ist sie  im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte und kann sich aufgrund ihrer geschaffenen Lebenssituation unter Kontrolle halten. Ihren Lebensunterhalt verdient Deanna Madden über das Web, denn als Camgirl – und unter ihrem Decknamen: Jessica Manchild ist sie äußerst beliebt bei ihren Kunden und hat hier nicht nur eine großartige Geldeinnahmequelle gefunden, sondern der konsequente Arbeitsablauf hilft ihr auch Kontinuität in ihr Leben zu bringen.
 
Zitat Seite 19:
„Ich bin , was sie wollen, dass ich bin und genau das gefällt ihnen.“

Doch dann wird ihr gewohnter Rhythmus aus dem Takt gebracht, als der neugierige Paketzusteller Jeremy sprichwörtlich in ihr Allerheiligstes eindringt....Obwohl sie im Web eine Sexmieze ist, besticht jedoch ihr wahres Dasein aus dem Alleine sein. Und ihre Einsamkeit fühlt der Leser auf jeder Seite mit. Doch ein normales Leben scheint für sie Unmöglich zu sein.
 
Zitat Seite 235:
„Hoffnung ganz allgemein ist gefährlich. Hoffnung kann der lose Faden sein, der deine geistige Gesundheit zerreißt.“


.....Dennoch muss sie bald schon ihrem selbst geschaffenen Käfig entfliehen, denn nur sie alleine kann das Leben eines entführten Mädchens retten....Kann sie rechtzeitig zu ihrer Rettung eilen, und vor allem schafft sie den Weg in der Freiheit der sie in Versuchung führen wird, ohne jemanden umzubringen??...

Das Buch ist in 3 Teile unterteilt: „Warten, Schnapp und Los“ 
 Auch wenn man anfangs damit nichts anfangen kann , begreift man doch dann irgendwann diese tollen und stimmigen Überschriften!:)
Auch sehr gelungen fand ich, dass am Anfang von einigen Kapiteln diverse Begriffe fachlich erläutert werden, 
so bekommt man noch einen kleinen Einblick aus dem  beruflichen Fachjargon im Sexbereich.
Auch der Schreibstil fand ich wunderbar, denn aus der Ich - Perspektive ist es möglich Deanna`s Zwickmühle besser zu verstehen, in der sich sich befindet. Wir können die ganze Breitbande von ihren unterschiedlichsten Emotionen miterleben und haben somit Zutritt zu ihren ganz persönlichen Gedanken, die manchmal schon (für einen gesunden Menschen) ziemlich brutal und krank herüberkommen. Doch ihre brutale und manchmal kalte Seite hat auch ihren Vorteil, denn so ist sie die Idealfigur um es mit einem gefährlichen Pädophilen aufzunehmen.....

Ein wirklich außergewöhnlicher Roman, der mich völlig überzeugt und in den Bann geschlagen hat. Anfangs dachte ich ja , dass es sich wieder einmal um einen etwas hinplätschernden und tristen Erotikroman handeln würde (wie sie in letzter Zeit ja nur so aus der Erde sprießen), doch ich habe mich geirrt, denn dieses Buch zeigt dem Leser eine komplett neue Leserichtung auf. 

Packend, spannend, mit einer tollen Story, und einer außergewöhnlichen Protagonistin, hat das Buch echt alles was ich mir für ein gelungenen Erotic Thriller wünsche! Einfach nur genial! 
Da wird das Tödliche Verlangen wirklich zum Motto, denn ich habe es regelrecht verschlungen.


Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten



 Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den Blanvalet Verlag :


1 Kommentar:

  1. Hey :)

    Da sieht man wieder einmal, wie unterschiedlich Geschmäcker sind, denn ich fand das Szenario toll, aber die Umsetzung des Plots eher besch... Das Buch brauchte für meinen Geschmack viel zu lange, um wirklich spannend zu werden. Vielleicht hätte man aber auch den Klappentext ändern sollen, dann hätte ich wahrscheinlich andere Erwartungen gehabt. Aber in einem gebe ich dir auf jeden Fall recht: Das Buch sticht definitiv aus den derzeit am Markt befindlichen Erotikromanen heraus (wobei ich die Erotik hier eher als Mittel zum Zweck sehe, in meinen Augen ist es eher "Thriller mit Erotik-Beimischung" :D).

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen