Samstag, 20. September 2014

E-Book Rezension: Liebessklavin im Harem des Scheichs von Marguerite Kaye





Buch: Liebessklavin im Harem des Scheichs
Autor: Marguerite Kaye
E-Book 



Klappentext des Inhaltes:


Entführt von Beduinen, geschenkt an Scheich Khalid – Liebessklavin im Harem? Juliette denkt gar nicht daran zu kapitulieren! Bis der Wüstenprinz sie feurig erobert. Ein orientalisches Märchen der Sinne beginnt …
(Quelle: Cora Verlag)

Meine Meinung:


„Liebessklavin im Harem des Scheichs“ von Marguerite Kaye ist eine etwas seichtere Liebesroman Kurzgeschichte, die mich leider nicht ganz so überzeugt hat.
Auch ist es bislang ein Buch, bei dem man eigentlich gar nicht so viel zu erzählen hat, außer dass es wieder einmal ein Liebespaar geben wird und nebenbei noch das Geheimnis einer Statue der Fruchtbarkeitsgöttin aus einer vergessenen Stadt gelüftet wird… Dies allerdings stellte jedoch nur eine Nebenrolle da und ist auch nicht wirklich sehr spannend gewesen….

Auch die rasche Liebe der beiden Darsteller hat mich in keinster Weise vom Hocker gerissen (entweder bin ich zu alt um an solche plötzlichen Märchen zu glauben) oder es liegt daran, dass mir hierbei einfach mehr Details und mehr Inhalt gefehlt hatten….Die Charaktere blieben für meinen Geschmack einfach zu blass und aufgrund der wenigen miterlebten Zeit, aufgrund dieser Kurzgeschichten Länge, konnte ich keinen Bezug zu ihnen aufbauen. Auch die Idee wieder einmal einen reichen , gutaussehenden und mächtigen Prinzen auffahren zu lassen, der sofort Feuer und Flamme für sein Geschenk ist, hat bei mir ein müdes Lächeln hinterlassen….

Einzig und alleine der Schluss hat einen kleinen Lichtblick dargestellt, denn hier tritt eine neue Person auf, die anscheinend auch noch einiges zu erzählen hat….dies geschieht jedoch leider aber in einer anderen Geschichte von der Autorin. Dennoch würde ich mir keine neue Kurzgeschichte von ihr zu Gemüte führen, da ich mich ansonsten freiwillig entführen lassen würde um diesem zu entkommen^^

Wie gesagt, es gibt zu dieser Kurzgeschichte nicht wirklich viel zu erzählen, daher fällt meine Rezension ungewohnt kurz aus. Eigentlich hätte ich es in einem Satz zusammenfassen können: Hier ist wirklich kein Lesefeuer in mir entfacht worden^^


 Von mir bekommt es 3 von 5 Punkten



Herzlichen Dank für dieses E Book an den :


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen