Dienstag, 5. August 2014

Rezension: Die Achse meiner Welt von Dani Atkins







Buch: Die Achse meiner Welt
Autor:  Dani Atkins
 ISBN: 978-3426515396
Verlag: Knaur TB
Seiten:320
 
 
 
Klappentext des Inhaltes:
 
 
Rachel ist jung, beliebt, verliebt und wird in wenigen Wochen ihr Traumstudium beginnen. Perfekt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der ihr alles nimmt. Sie verliert den besten Freund, ihre Zuversicht und die Balance. Jahre später wird ihre Welt zum zweiten Mal auf den Kopf gestellt. Denn als sie nach einem schweren Sturz im Krankenhaus erwacht, ist ihr Leben plötzlich so, wie sie es sich immer erhofft hat. Die damalige Tragödie hat es anscheinend nie gegeben. Ihr bester Freund lebt und ist an ihrer Seite. Wie kann das sein? Und wie fühlt sich Rachel in ihrem neuen Leben – mit dem Wissen über all das, was zuvor geschah

(Quelle: Knaur TB)


Meine Meinung:


„Die Achse meiner Welt“ von Dani Atkins ist ein wundervolles feinfühliges Drama über das Schicksal, das Leben, und seinen verworrenen Wege.
Doch kann der Mensch wirklich die Chance erhalten sein Leben ein 2. Mal zu leben, in denen die schlechten Ereignisse die vorher geschahen einfach nie passiert sind und man plötzlich in eine Art „neues Leben , neues Glück“ erwacht?

Diese Erfahrung macht unsere Hauptprotagonistin Rachel, die aufgrund eines Zusammenbruchs plötzlich im Krankenhaus aufwacht und ihre bisherige Erinnerungen der Vergangenheit , so gar nicht der Realität zu entsprechen scheinen.
Doch was ist geschehen? Hat sie wirklich eine Amnesie , wie es von den Ärzten diagnostiziert wurde?
Während sie plötzlich mit ihrem Ex Schulfreund Matt verlobt zu sein scheint, und ihr totgeglaubter Freund Jimmy plötzlich wieder am Leben zu sein scheint, ebenso scheint es ihrem Vater besser zu gehen.
 Doch kann sie diesem Glück trauen?
Anfangs ist sie noch skeptisch und versucht mit allen Mittel das Geheimnis über ihre zwei unterschiedlich zu existierenden „Lebensläufe“ zu lüften und daher zusammen mit Jimmy auf Spurensuche geht, kommen sich die beiden näher. Doch es gibt ja noch Matt, doch dieser hat auch noch sein ganz eigenes Geheimnis.

Wie Rachel mit ihrem neuen Leben zurechtkommt und was noch geschehen wird, solltet ihr dann lieber doch selbst lesen :-)

Rachel war sehr sympathisch und aufgrund ihrer traurigen Vergangenheit in ihrem „ersten Leben“ ist ihr mein Herz praktisch zugeflogen , denn ich hätte sie am liebsten in den Arm genommen. Aber auch Jimmy ist ein wahrlicher Leserliebling, und der Typ Mann der jede Frau gefällt! :-) Natürlich gibt es auch einige Personen die man absichtlich als die Unbeliebten erschaffen hat. Jedoch ist der Dreh und Angelpunkt der Geschichte, die anbahnende Liebesgeschichte von Rachel und Jimmy, die niemand aufhalten kann....

Ein Buch, dass den Leser mit einigen Wendungen förmlich überrascht und ihn ständig in Atem hält.
Wunderbar emotional und feinfühlig. Ein Buch dass einem zum Nachdenken anregt
Niemals hätte ich aufgrund des schlichten Covers gedacht, dass mich dieses Buch so gefangen nimmt und mich teils traurig aber auch lächelnd zurücklässt.

Auf jeden Fall wirkt die bezaubernde Geschichte noch länger an und trifft mitten ins Herz.
Wie es so schön zum Abschluss hieß: „Wir vergessen nie die eine erste große Liebe“, und der Leser ganz sicher nicht dieses Buch!
Am Rande sei noch erwähnt, dass ich das Nachwort der Autorin sehr schön emfpand, denn sie beschreibt ihre ganz eigene 2. Chance , die sie gewagt hatte zu ergreifen.


Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten!



Herzlichen Dank an den Knaur Verlag
für dieses Rezensionsexemplar, dieses ich aufgrund einer Leserunde auf 
Lovelybooks erhalten habe.
Geliefert wurde es in einer wunderschönen Geschenkverpackung, und einem tollen Filztäschchen.
Danke!!
 
 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen