Donnerstag, 31. Juli 2014

E-Book Rezension: Das Mädchen mit den Engelshänden von Anne Lück


Buch: Das Mädchen mit den Engelshänden
Autor: Anne Lück
E-Book 

 
 
 
 
Klappentext des Inhaltes:
 
Johanna kann seit ihrer Kindheit den Tod von Menschen mittels einer Berührung sehen. Als sie auf diese Weise ihre einzige Freundin Carla verliert, ist Johanna vollkommen am Ende. Sie begeht Selbstmord.
Auf der Schwelle zwischen Leben und Tod trifft sie auf Than – einen Todesengel, der ihr anbietet, ihr Leben ebenfalls als Todesengel fortzuführen. Als Johanna das Angebot annimmt, ahnt sie noch nicht im Geringsten, was sie erwarten wird – die Intrigen der Engel, eine neue Liebe und eine Freundschaft, die weit über den Tod hinausgeht.  

(Quelle: Amazon)


 
 
Meine Meinung:



„Das Mädchen mit den Engelshänden“ von Anne Lück ist ein wunderbar himmlisches Lesevergnügen!
Bereits der Prolog fängt wirklich überzeugend an und bereits dort hatte mich die Story abgeholt^^
Und genau so zauberhaft geht es weiter :-)

Alles fängt damit an dass man von dem Selbstmord von dem Mädchen Johanna erfährt, die anscheinend ihre ganz eigene „Hölle“ in sich trägt.
Nach und nach bekommt der Leser jedoch eine Ahnung welche schrecklichen Gründe sie letztendlich dazu veranlasst haben, diesen Schritt zu tun um ihr Leben zu beenden.
Doch wer denkt dass hier die Geschichte zu Ende sei, hat sich geschnitten, denn sie fängt erst mit ihrem Tod so richtig an.

Da sie in einer Zwischenwelt landet, wird Johanna vor die Wahl gestellt: entweder sie fährt direkt in die Hölle ein, oder sie muss eine ganz bestimmte Aufgabe übernehmen. Sie nimmt ihren neuen „Job“ an und lernt von Than , ebenfalls ein ehemaliger Mensch, der nun ein Todesengel ist wie sie, wie sie die Toten richtet und lernt zum ersten Mal in ihrem Leben mit ihrer besonderen Gabe , oder bzw mir ihrem Fluch: der tödlichen Hände umzugehen.
Bereits der Engel Azrael hatte diese Gabe, die er jedoch leider missbrauchte. Doch wird Johanna ehrenvoll damit umgehen? Und wird sie mit ihrem neuen Dasein in Begleitung von Than und Lilith zurechtkommen? Außerdem gibt es da noch eine Fehde zwischen den Todesengeln und dem Engel Michael, wie wird dieser Kampf letztendlich ausgehen? Und wird sie ihre Freundin Clara noch einmal wiedersehen und wenn ja als Feind oder Freund?


Ein traumhaftes Buch dass mit Fantasy, Liebe, Angst, Hoffnung und Schmerz gekonnt den Leser zu fesseln weiß. Auch das Ende hat mir äußerst gut gefallen! Auch die Danksagung der Autorin gefiel mir sehr, vor allem ihr Rat, dass man nie aufgeben sollte, wenn man etwas wirklich liebt. :-) Da kann ich nur zustimmen und bin sehr froh, dass sie ihre Leidenschaft und ihre Liebe zu diesem Buch bewahrt hat, damit wir es auch genießen können.


Also schnappt euch dieses Buch und schwingt euch in dieses herrliches Lesevergnügen.


Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten



Herzlichen Dank an die Autorin: Anne Lück für dieses Rezensionsexemplar und für die Leserunde auf Lovelybooks


1 Kommentar:

  1. Hi Kendra,

    ich habe das Buch auch gelesen und fand die Grundidee ganz fantastisch! Der Stil der Autorin ist auch fabelhaft.... trotzdem hat das Buch in meinen Augen ein paar Schwächen. Im Mittelteil herrschte irgendwie Flaute, sowohl Charakter als auch Story gerieten ins Stocken. Aus meiner Sicht wurde das vorhandene Potenzial nicht optimal genutzt. trotzdem lesenswert =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen