Samstag, 25. Januar 2014

Rezension: Herzenskälte von Saskia Berwein


Buch: Herzenskälte 
Autor: Saskia Berwein
ISBN:  978-3802589829
Verlag:  
Egmont  LYX
Seiten: 416
Bestellen: 



Klappentext des Inhaltes:



Die Leiche einer jungen Frau wird im Schaufenster einer Partnervermittlung ausgestellt gefunden. Der Täter hat ihr das Herz entfernt. Jennifer Leitner und Oliver Grohmann vermuten ein Verbrechen aus Leidenschaft. Doch dann wird eine zweite Leiche gefunden, grausam verstümmelt und ebenfalls mit fehlendem Herzen …

(Quelle: Egmont LYX)


Meine Meinung:


„Herzenskälte“ von Saskia Berwein ist der 2. Fall von dem Ermittlerteam: Kommissarin JenniferLeitner und dem Staatsanwalt Oliver Grohmann.
Diesmal haben sie es mit einem ganz speziellen Mörder zu tun, der seine Opfer aufgrund von verschiedenen Gefühlsregungen auswählt , sie perfekt in Szene setzt und deren Herzen herausschneidet.

Während Jennifer und Oliver wie besessen an den Fall arbeiten, befindet sich Grohmanns Tochter Hannah dem Täter bereits näher als vermutet. Mehr möchte ich eigentlich zum Inhalt noch nicht verraten, da ich die Spannung und das Mitfiebern nicht wegnehmen möchte.
Jedenfalls sei nur soviel gesagt, dass es ein spannender Wettlauf mit der Zeit geben wird und sich Jennifer Leitner wieder einmal kurz in Gefahr befindet.


Wieder einmal sind Grohmann und Leitner ein tolles Team, die sich im Laufe der Geschichte auch ein wenig privat annähern, was in meinen Augen auch bereits überfällig wurde.
Auch dass man in das Privatleben von Grohmann näher hineintauchen kann, finde ich großartig.
Insbesondere seine Tochter Hannah, die in diesem Band auftaucht, da sie bei ihm einzieht, sorgt für frischen Wind und auch für gehörigen Tohuwabohu.
Wobei ich sagen muss, dass mir ihre Naivität trotz Anbetracht ihrer Jugend doch sehr gestört hat.
Aber insbesondere dessen, gibt es einiges an Spannungsmomenten die man ihr verdanken kann! Dieser Krimi/Thriller ist wahrlich temporeich und einige Szenen im Buch sind nichts für zartbesaitete Leser, da besonders der Prolog bereits mit blutigen Details überrascht :-) Dennoch halten sich diese Szenen im Grenzen und meistens befinden wir uns in der Suche nach Hinweisen und Beweisen wieder, die wir anhand der Ermittlungen begleiten dürfen.




Das Buch „Herzenskälte“ lässt den Leser nicht kalt und das Herz klopft bei einigen fesselnden Momente tatkräftig in der Brust mit. Nun ja zum Glück befindet sich dieses noch darin...das kann man von den Opfern nicht behaupten :-)



 Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten



Herzlichen Dank an das Leser Welt Forum und an den Egmont Lyx Verlag für dieses Rezensionsexemplar!
Einen besonderen Dank geht auch an die sympathische Autorin für eine tolle Leserundenbegleitung!


1 Kommentar:

  1. Liebe Kendra!

    Vielen lieben Dank auch hier nochmals für deine tolle Rezension! Ich freu mich schon wieder richtig auf September!

    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir!

    Alles Liebe

    Saskia

    AntwortenLöschen