Donnerstag, 30. Januar 2014

Rezension: Für immer: Ella & Micha von Jessica Sorensen




                                                         Buch: Für immer Ella & Micha (2)
                                                               Autor: Jessica Sorensen
ISBN:  978-3453417731
Verlag:  
Heyne Verlag
Seiten: 352
Bestellen: 






Klappentext des Inhaltes:



Während Micha sich einen Traum erfüllt und mit seiner Band auf Tour geht, ist Ella ans College zurückgekehrt. Sie sehnt sich nach Micha, aber in letzter Zeit sind die gemeinsamen Momente selten geworden. Zugleich machen die Abgründe in ihrer Familie es Ella schwer, an ihr Glück zu glauben. Sie will Micha auf jeden Fall davor schützen, und eines Tages trifft sie eine radikale Entscheidung, die sie für immer von ihm entfernen könnte.

(Quelle: Heyne Verlag)



Meine Meinung:


„Für immer- Ella & Micha“ von Jessica Sorensen entpuppte sich für mich als eine wirklich positive und tolle Leseüberraschung!  Am Anfang hatte ich sogar leichte Bedenken ob mir das Buch tatsächlich zusagen würde, da mich erstens das Cover so gar nicht ansprach und mir aufgrund dessen  ein Bild vorgaukelte, dass es sich hierbei um einen kitschigen Jugendliebesroman drehen würde, und zweitens war zwar die Inhaltsangabe ganz nett….aber leider auch nicht mehr.

Doch dann….Surprise, Surprise, hat sich diese voreingenommene Meinung von mir in das Gegenteil umgewandelt und ich habe die Geschichte so richtig verschlungen!
Ein wirklich wahres Lesevergnügen, den die Autorin mit diesem Buch erschaffen hat.  Obwohl ich den Vorgänger Band der Reihe „Das Geheimnis von Ella“ nicht gelesen hatte, fiel es mir bei diesem zweiten Teil nicht schwer dem Erzählstrang zu folgen. Natürlich gibt es einige Anspielungen auf Ereignisse und Personen, die ich leider nicht kennenlernen durfte (aufgrund fehlender Vorkenntnisse der Reihe) , doch dies hat meinen Lesespaß keinen Abbruch getan. Im Gegenteil, ich möchte auf alle Fälle den ersten Teil dieser Reihe noch nachlesen.

Obwohl an sich nicht viel Handlung stattfindet , und es sich eigentlich ausschließlich um die Beziehung von Ella und Michael dreht, die von ihren Ängsten und privaten Problemen belastet wird, fand ich es sehr intensiv und intim beschrieben. Die Charaktere schaffen es den Leser mit ihren ganz eigenen Facetten zu überzeugen und dass ihr Leben nicht perfekt ist, sorgt dafür dass sie menschlich und authentisch herüberkommen, denn im wahren Leben ist auch niemand vollkommen Ballastfrei. Besonders Ella die aufgrund fehlender Familienliebe bereits seit frühester Kindheit zu einer Erwachsenenperson gereift ist , hat mit ihren bislang fehlenden Liebeszuneigungen zu kämpfen und verschließt sich ihrem Freund gegenüber.
Aber auch Michael hat seine eigenen Familienprobleme, die er des öfteren in Alkohol zu verdrängen versucht. Zusammen mit ihren jeweiligen besten Freunden jedoch holen sie sich gegenseitig aus ihren Tiefs und schaffen es nach vorne zu schauen.

Die Sexszenen die im Buch vorkommen, kann man eigentlich nur als Jugendfrei beschreiben, und stellt daher auch besonders für Jugendliche  kein Lesehindernis dar!  Abgesehen davon fühlt man praktisch die Verbundenheit zwischen den beiden jungen Liebenden, die sich wunderbar zu ergänzen scheinen und nur zusammen Eins sein können. 

Dies alles geschieht ohne den berühmt, berüchtigten und befürchteten Kitsch und macht das Buch daher zu einer besonders liebenswerten und bezaubernden Lektüre, die nicht nur für Jugendliche ihren ganz eigenen Charme verbreitet. Daher lasst Euch einfach fallen und genießt diese schnuckelige Geschichte! :-)


 Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten


 
Tausend Dank für dieses tolle Rezensionsexemplar an den Heyne Verlag


Kommentare:

  1. Danke für die tolle Rezi! Das Buch hört sich wirklich sehr lesenswert an und wandert gleich auf meine Wunschliste.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen! :-)) Lohnt sich wirklich das Buch!

      Löschen