Sonntag, 24. November 2013

Rezension: Weihnachtsglitzern von Mary Kay Andrews



Buch:  Weihnachtsglitzern
Autor: Mary Kay Andrews
ISBN:  978-3596198078
Verlag:  
  FISCHER Taschenbuch
Seiten: 240
Bestellen:



Klappentext des Inhaltes:



Eloise Foley liebt Weihnachten. Für sie ist es eine Zeit der Wunder und Träume, die schönsten Tage des Jahres. Sie freut sich auf gemütliche Abende im Kreise der Familie und mit ihrem Freund Daniel. Der sieht Weihnachten allerdings in einem ganz andern Licht, denn Daniel besitzt ein Restaurant und hat im Dezember kaum Zeit für Eloise. Nun bleibt ihr umso mehr Zeit bleibt, sich um ihr kleines Antiquitätengeschäft zu kümmern.

Ganz besonders freut sich Eloise auf den alljährlichen Wettbewerb um die schönste Weihnachtsdekoration in den Läden von Savannah, und sie dekoriert liebevoll ihr Antiquitätengeschäft. In einer alten Kiste findet sie eine blaue, glitzernde Brosche in Form eines Weihnachtsbaums. Davon inspiriert erschafft sie die Weihnachtswunderwelt »Blue Christmas«, passend zum berühmten Elvis-Presley-Song. Doch an einem chaotischen Verkaufstag verschwindet die Brosche – und eine geheimnisvolle Fremde hinterlässt Eloise Geschenke an den seltsamsten Orten. Purer Zufall oder wahre Weihnachtsmagie? 
 
 
Meine Meinung:
 
 
Es hat sich sooo schon angehört und daher freute ich mich schon auf das Buch: Weihnachtsglitzern von Mary Kay Andrews. Bereits der Name versprach besinnliche Vorweihnachtsstimmung mit einem guten Buch.

Doch leider ließ das freudige Glitzern in meinen Augen Seite für Seite nach , bis es am Ende nur noch auf Sparflamme züngelte, genauso wie meine Leseleidenschaft^^ Am Anfang hatte ich zwar noch die Hoffnung, dass es nicht all zu kitschig werden wird, doch Fehlanzeige. Hier haben sich am Ende wirklich alle lieb^ Sogar die Nachbarn, mit denen unsere Hauptperson Elouise zuerst im ständigen Wettstreit lag....
An manchen Stellen war es für mich wirklich etwas zu unrealistisch...oder sollte es ein Märchen sein? Schließlich wird der Frosch im wirklichen Leben auch nicht  zum Prinzen, wie wir alle nur zu gut wissen^^

Ich fragte mich im Buch des öfteren, warum tut Eloise dies?
Entweder sie ist wirklich ein wahrer Engel oder einfach nur schrecklich naiv! Wer bitteschön regt sich nicht auf, wenn bei mir im Geschäft (wenn ich eins hätte^^) eingebrochen werden würde? Und legt als Belohnung noch Geschenke hin, damit dieser "Gast" sich schön bedienen kann?
Und wer verkauft Dinge aus dem Privatbesitz, die er erst nicht verkaufen wollte, es dann jedoch umsonst mitgibt?
Außerdem habe ich mich etwas darüber amüsiert, dass die Autorin in ihrem Buch oft das Thema "Schwule" aufgreift. Nicht nur dass es die Nachbarn sind, sondern auch Eloise Onkel, der ehemals Pfarrer war....

Leider fühlte ich mich so gar nicht in Weihnachtsstimmung versetzt... :(
Natürlich ist es ein nettes Buch für Zwischendurch, jedoch leider nicht viel mehr.
Was ich jedoch sehr schön fand, war die liebevolle Gestaltung des Buches.
Hier gibt es wirklich nette kleine Extras , wie z.B. eine Musiktrackliste von Weihnachtssongs, Rezepte, oder auch Tipps rund um die Weihnachtszeit :-) Das finde ich eine reizende Idee und es gibt somit einen Punkt mehr in der Bewertung.


Von mir bekommt es 3 von 5 Punkten



Herzlichen Dank an den Fischer Verlag und an Lovelybooks für dieses Rezensionsexemplar!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen