Sonntag, 13. Oktober 2013

Rezension: Eiskaltes Herz von Ulrike Rylance



Buch:  Eiskaltes Herz
Autor: Ulrike Rylance
ISBN: 978-3423715416
Verlag:  
dtv
Seiten: 224
Bestellen:

Link: Amazon
Link: Verlag 


Klappentext des Inhaltes:

Lena und Leander sind ein Paar - bis die bildhübsche Vanessa auf der Bildfläche erscheint. Obwohl Lena mit Argusaugen über ihren Freund wacht, kann sie nicht verhindern, dass er sie fallen lässt, um eine Beziehung mit Vanessa einzugehen. Lena ist rasend vor Eifersucht und macht keinen Hehl daraus. Deshalb fällt der Verdacht auch sofort auf sie, als Vanessa nach einer Party tot aufgefunden wird.

(Quelle: dtv Verlag)



 
Meine Meinung:



"Eiskaltes Herz" von Ulrike Rylance ist ein sehr schnell zu lesender Jugend Thriller, der sich mit 222 Seiten relativ kurz um einen spannenden oder auch tragischen Tod von einem Mädchen befasst, die in den Augen aller alles zu haben schien....
Jedoch stellt sich bald heraus, dass sie jedoch gar nicht so glücklich war, wie von allen gedacht und von allen beneidet, auch der Titel spielt hierbei etwas auf das Mädchen an, die anscheinend nicht gerade ein warmherziges Herz zu ihren Mitmenschen hatte.

Doch hauptsächlich handelt es von Lena, die in Leander verliebt ist. Doch plötzlich taucht Vanessa auf, und schon trennt sich ihr Freund von ihr, um mit der "perfekten" Vanessa zusammenzusein. Lena die über die Trennung am Boden zerstört ist, gibt ihrer Erzfeindin die Schuld daran und lässt ihre Wut in wilde Beschimpfungen aus, die jeder in ihrem Umfeld zu hören bekommt. Doch dann findet auf einer Party ein schrecklicher Unfall statt, und Vanessa stirbt....doch war es wirklich ein Unfall? Oder hat man sie womöglich in den Tod gestoßen? Und warum findet man einen abgerissenen Ohrring von Vanessa bei Lena wieder? Ist sie wirklich unschuldig? Oder hat der fremde Mann etwas damit zu tun, den diese kurz vor dem Unfall zusammen mit Vanessa gesehen hatte?
Doch niemand glaubt ihr und bald wird sie in der Schule und auch bei ihren Freundinnen zur Außenseiterin.
Doch dann taucht Leander bei ihr auf, da er einen möglichen Hinweis gefunden hat....können die beiden den Mord an Vanessa aufklären?

Am besten fand ich jedoch den überraschenden Schluss, der letztendlich für mich einen Punkt in meiner Bewertung dazu gegeben hat! Daher verrate ich nicht soviel, da ich diese Kehrtwendung der Handlung nicht hinweg nehmen möchte.


Ein wirklich guter Jugend Thriller, der mit wenig Blut und Gänsehaut auskommt, jedoch für einen Thriller Fan vielleicht etwas zu wenig Spannung beinhaltet. Jedoch fand ich ihn in meinen Augen für Jugendliche sehr ansprechend. Es muss ja nicht immer vor Gewalt triefen :-)
Auch einige andere Aspekte , wie zum Beispiel das Thema erste Liebe und Probleme in der Schule, werden hier angesprochen.

Hier werden sicherlich die jüngeren Leser ihre "Lesefreude" daran haben und vielleicht einige Lehren daraus ziehen können.


Von mir bekommt es 4 von 5 Punkten



Herzlichen Dank an den dtv Verlag und an Lovelybooks für das Rezensionsexemplar und natürlich an die Autorin für ihre Teilnahme an der Leserunde!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen