Mittwoch, 21. August 2013

Rezension: No Way Out von Alice Gabathuler



Buch: No Way Out
Autor: Alice Gabathuler
ISBN: 978-3522201780
Verlag: Thienemann Verlag
Seiten: 336
Bestellen:
 
 
 
 
Klappentext des Inhaltes:
 
 
Noch bevor er die Augen öffnet, weiß Mick, dass er in der Falle sitzt. Neben ihm liegt Isabella, Frau eines Wirtschaftsbonzen. Steinreich. Und tot. Hat Mick sie tatsächlich umgebracht? Oder steckt er mitten in einem gnadenlosen Spiel, aus dem es kein Entkommen gibt?
 
 
(Quelle: Verlag)
 
 
 
Meine Meinung:
 
 
 
"No way out" von Alice Gabathuler ist ein wirklich toller Jugend Thriller, der mich total überzeugen konnte! Ein toller und interessanter neuer Gedankengang, dass wichtige Persönlichkeiten jugendliche Rumtreiber als ihren persönlichen "Sündenbock" benutzen und dabei in der Politik gegen ein neues Gesetz plädieren, dass Menschen  zu "Selbstjustiz" greifen sollen...
Dies wird von der sogenannten BtN: "Bund für eine tatkräftige Nation gefordert. Doch von diesem wirklich schockierenden Zugängen ahnt der junge Mick nicht. Mick, der aus heiterem Himmel von einem Auto angefahren wird, verletzt wird und zum Zusammenflicken mit in die Villa des "Geisterfahrers" genommen wird, ist allerdings bereits schon zu Beginn nicht gerade begeistert. Daher ist der einzige Gedanke für ihn, so schnell wie möglich wieder aus der Villa, samt ihren merkwürdigen Bewohnern zu verschwinden. Doch dann wacht er neben der toten Frau von Jake auf. Blut befleckt nicht nur das Bett, sondern auch sein Messer. Was hat er getan? Oder hatte er womöglich nichts mit diesem Mord zu tun? Voller Panik, ergreift er nachdem die Tochter der Toten ihn am Tatort auffindet, die Flucht mitsamt Edy der Tochter.
 
Nach anfänglichen Hass Attacken zwischen den beiden, raufen sie sich im Laufe der Flucht zusammen und versuchen gemeinsam den Mörder und dessen Motiv herauszufinden. Hierbei hilft ihnen der sympathische Smiley, der ebenfalls zu den Außenseiter der Gesellschaft gehört. Auch eine Gerechtigkeitsorganisation steht ihnen bald zur Seite, denn sie haben mächtige Gegner...
Ein wirklich spannender Roman, Hier fühlt man wirklich mit Mick mit, der einem in dem ganzen Schlamassel echt leid tut. Nicht nur, dass er selber bereits in der Vergangenheit sein eigenes trauriges Schicksal zu tragen hatte, auch jetzt befindet er sich in einer schrecklichen Situation, auf der Flucht vor der Polizei, vor den "mörderischen" angeheuerten Mördern, aber auch vor seiner eigenen Vergangenheit und seinem bislang fehlenden Mangel an Vertrauen an seinen Freund. Denn kann er ihm wirklich vertrauen? Und was ist mit Edy und dem mysteriösen Typen von der Gerechtigkeitsorganisation...?
 
Wirklich ein tolles und alptraumhaftes Szenario, dass die Autorin geschafft hat aufs Papier zu bannen. Ich steckte bis zum Ende mit Haut und Haare in der Geschichte drinnen.
Auch das Cover finde ich toll, besonders die rote Schrift die schön hervorgehoben ist und über die man so schön streichen kann :-)
Dann sag ich mal: Wer tolle Jugend Thriller mag, für den gibt es keinen Weg an diesem Buch vorbeizukommen :-)
 
 

Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten
 
 
 
 
 
Herzlichen Dank an den Thienemann Verlag und an Blogg dein Buch für dieses Rezensionsexemplar!
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen