Freitag, 18. Januar 2013

Rezension: Crossfire -Versuchung Band 1 von Sylvia Day







Buch: Crossfire Band 1/Versuchung   
Autor: Sylvia Day
  ISBN: 978-3453545588
Verlag: Heyne Verlag
Seiten: 416
Link: Amazon
Link:Heyne Verlag


Klappentext des Inhaltes:


Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. An ihrem ersten Arbeitstag stößt sie in der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings mit Gideon Cross zusammen - dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie - ganz und gar und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien.

(Quelle: Verlag)



Meine Meinung:


Crossfire: Versuchung von der Autorin Sylvia Day ist ein wirklich netter Erotikroman, der den Leser in eine sexuell aktive und aufregende Liebesreise rund um Eva Tramell und ihrem Herzbuben „Gideon Cross“ entführt. Jedoch muss ich gestehen, war ich trotz meiner anfänglichen Begeisterung für dieses Buch , dass sich so vielversprechend anhörte, nicht vollständig von diesem Teil überzeugt. Da ich bereits die ähnliche Thematik in der Trilogie Shades of Grey kenne, war ich ziemlich gespannt ob dieses Buch mit dem gut unterhaltsamen Dreiteiler mithalten kann. 
Obwohl der Inhalt sich zwar gleicht, aber sich dennoch sehr schön voneinander unterscheidet, hat es mir dann doch etwas zu viele Parallelen enthalten, die ich wirklich nicht ausblenden konnte.

Wobei mir in dieser Version des „Liebespaares“ alles einfach zu perfekt vorkam. Es war irgendwie zu schön um wahr zu sein. Die Kurzfassung: Sie ist schön, er ist auch wunderschön,beide verlieben sich auf den ersten Blick, haben eine regelrechte sexuelle Anziehungkraft zueinander...und trotz einer „schweren Vergangenheit“ die beide erlebt haben, können sie alles bestens lösen , dazu kommt dass beide aus reichem Haus sind und., und , und.....Ach ja ihr neuer Job macht ihr wahnsinnig Spaß , einfach ein Traumjob mit ihrem Traumchef , seufz.

Ich wünschte mir ja wirklich dass ich es etwas verträumter sehen könnte, aber irgendwie fehlt mir dann doch vielleicht ein Hauch von Naivität? Wobei ich schon sehr auf kitschige und romantische Romane stehe, aber auch mir ist es irgendwann mal zu perfekt!
Generell war es einfach zu dick aufgetragen, und obwohl es wirklich ganz nett zu lesen war, musste ich es öfters mal aus den Händen legen, da ich nicht wirklich vom Inhalt gefesselt war.
Die Handlung plätscherte leicht eintönig vor sich hin und auch die beiden Hauptpersonen haben mich nicht wirklich erreicht. Ich musste weder mit ihnen mitfühlen, noch mitleiden. 
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann fallen sie immer noch übereinander her....ach nein, es kommen ja noch 2 weitere Bände.
Obwohl ich wahrscheinlich nicht vor Begeisterung übersprudelte, war es dennoch nicht schlecht zu lesen, im Gegenteil fand ich den Schreibstil der Autorin wirklich toll und sehr erfrischend.
Auch einige gute Szenen waren vorhanden, die das Buch dann doch wieder aufpeppten und mein Interesse weckten.

Dennoch kann ich für diesen Einstieg in die Geschichte von „Crossfire“ nur eine mittlere Bewertung geben. Jedoch bin ich schon sehr gespannt wie sich meine Meinung in den nächsten Teilen entwickeln wird?! Und vielleicht kann ja der nächste Band meine Zweifel und meine kleinen , empfundenen Schönheitsfehler in der Handlung aufheben und mich dann doch noch von der Reihe überzeugen?! 
Ich lasse mich jedenfalls gerne überraschen^^


Von mir bekommt es 3 von 5 Punkten!



Danke!!


Herzlichen Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar!!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen