Dienstag, 6. November 2012

Rezension: Im Sarg nach Prag von Mathias Kopetzki







Buch: Im Sarg nach Prag
Autor: Mathias Kopetzki
ISBN: 978-3492274418
Verlag: Piper
Seiten:192
 
 
Klappentext des Inhaltes:
 
Die Bahn ist teuer, unpünktlich und langweilig? Nicht für TV-Schauspieler Mathias Kopetzki, der seit Jahren aus Prinzip ohne Fahrkarte in den Zug steigt. Der blinde Passagier quetscht sich ins Gepäcknetz, schläft im Güterwaggon und nutzt die Bahn lieber gleich aus, als sich über sie aufzuregen. Keine Verfolgungsjagd mit dem Zugpersonal wird ausgelassen, und bisweilen landet der charmante Schwarzfahrer sogar im Schlafwagen romantischer Schaffnerinnen …
   
(Quelle: Piper Verlag)


Meine Meinung


"Im Sarg nach Prag" von Mathias Kopetzki ist ein kurzweiliges, amüsantes Buch, das mit schwarzem Humor (passend zum Thema Schwarzfahren) ausgestattet ist.

Für den ein oder anderen wird dieses Buch sicherlich nichts sein, da sich bei dieser Lektüre sicherlich die Geschmäcker streiten können, dennoch fand ich es wenn man nicht ganz so ernst an die Sache herangeht, dieses Buch durchaus lesenswert^^ Auch wenn bei einigen Themen, wie z.B. eine Fahrt in einem Sarg es sich sehr grenzwertig anfühlt, und einige sicherlich auch über eine solche Dreistigkeit schockiert sind, fühlte ich es jedoch aus der Schmunzel Variante , und mit meiner schwarzen Ironie musste ich sogar drüber lachen.^^ In kurzen, schnell zu lesenden Kapitel unterhält der Autor den Leser mit Anekdoten aus seinem Schwarzfahrerleben und hierbei werden einige Situationen geschildert, die den einen oder anderen Lacher bereit halten^^Natürlich ist "Im Sarg nach Prag" kein Meilenstein in der Buchgeschichte, und auch Tiefe und sonstige Eigenschaften sucht man hier vergeblich, aber ich glaube das hat auch niemand schon alleine vom Titel her erwartet! Dennoch gestehe ich dass es meinen Lesenerv getroffen hat, obwohl das Genre ja normal nicht so das meine ist!

Ich fand das Buch hatte einen sehr stimmigen Leselauf und mit einer tollen Schreibweise wird das Erlebte noch aufgepeppt so dass ich mich sehr gut unterhalten fühlte.....und letztendlich war dies ja auch sicherlich der Sinn des Buches^^ Dennoch werde ich mir keine Schwarzfahrertipps abschauen, da ich dafür ein viel zu großer Angsthase bin^^
 
 
Von mir bekommt es 3 von 5 Punkten
 
 
 Danke! 


Vielen lieben Dank an den Piper Verlag und ganz besonders an den Autor Mathias Kopetzki für die Bereitstellung dieses Exemplars und für die Leserunde auf Lovelybooks!


 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen