Dienstag, 28. August 2012

Rezension: Night School Band 1 von C.J. Daugherty




Buch: Night School -  Du darfst keinem trauen
Autor: C.J. Daugherty
ISBN: 978-3789133268
Verlag: Oetinger Verlag
Seiten: 464  
 
 
 
Klappentext des Inhaltes: 

Wenn nichts ist, wie es scheint, wem kannst du dann vertrauen? Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und ihre Eltern schicken sie auf das Internat Cimmeria, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, umworben. Auf Cimmeria häufen sich eigenartige Vorfälle, und als ein Mord geschieht, gerät Allie selbst unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie zufällig auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Kann sie überhaupt noch irgendjemandem trauen?
 

(Quelle : Amazon) 
 
 
Meine Meinung:
 
 
Night School. Du darfst keinem trauen von C.J. Daugherty ist der 1. Band von 5 Teilen. Das Cover finde ich einfach nur herrlich. Mit dem schwarz/hellblauen Hintergrund mit weißer Schrift versehen, finde ich das Farbschema sehr klasse gestaltet und die Folgebände sind in jeweils andere Farben gehalten worden. Das Buch an sich ist recht dick gehalten mit seinen 454 Seiten und den zusätzlichen Seiten , die eine Leseprobenvorschau beeinhaltet, die Spannung auf den nächsten Teil erzeugen soll....

Jedoch muss ich leider gestehen, dass ich noch mit der Entscheidung schwanke, ob ich wirklich die Fortsetzung kaufen werde, da mich das Buch nicht komplett überzeugen konnte. Die Frage ist doch, ob ich wirklich wissen will was es mit der Verschwörung im Internat und all den aufkommenden Geheimnissen auf sich hat? Doch möchte ich mich tatsächlich noch 4 weitere Folgen duch die Handlung strampeln, die meiner Meinung nach etwas monoton dahinplätschert und nur leichte Spannungsmomente beeinhaltet? Vielleicht steigert sich ja noch die Geschichte im Laufe der Bände. 
Kann sein, jedoch nach diesem Teil aus beurteilt, finde ich die Story an sich nicht bemerkenswert ,da es ja schon einige Internatsstorys auf dem Markt gibt (einige davon zugebenermaßen mit Übernatürlichen Aspekten behaftet) und hier nicht wirklich eine neue Idee entstanden ist. Wir hätten einmal einen merkwürdigen Ort, indem ein Internat steht, an dem so einige Geheimnisse verknüpft sind. Dazu kommt dass fast niemand dieses Internat in der Außenwelt kennt,....und die Polizei von dessen Existenz keine Ahnung hat. Natürlich finden wir auch verschiedene gängige Charaktere wieder , wie z,B. eine Schulzicke: Katie, einen Dreamboy: Sylvain, die labile, verrückte Freundin: Jo, und den Außenseiter : Carter. Und natürlich unsere Hauptperson: Allie. Die eigentlich so gar nicht in das Bild des Schuladels hineinpassen will, da sie in keinster Weise mit der Geschichte von Cimmeria verbunden zu sein scheint.....ich betone: wie es scheint!! :-)
---------
Alllie, die aufgrund ihres Verhaltens Probleme mit der Polizei und ihren alten Schulen hatte, wird kurzerhand von ihre Eltern in das Internat "Night School" gebracht. Dort angekommen, lebt sie sich ungewöhnlich recht schnell in den Schulalltag ein, und lernt auch schnell neue Freunde kennen. Außerdem hat sie zugleich Chancen bei den umschwärmtesten Jungs an der Schule. Doch es gibt auch Schattenseiten! Immer wieder tauchen Fragen auf und lassen Allie bald zweifeln ob alles mit rechten Dingen zu geht. Bald gibt es nicht nur einen Mord, sondern auch eine Verschwörung.....und Allie steht bald im Mittelpunkt des ganzen, denn auch sie ist in Gefahr!!
---------
Wie schon am Anfang von mir erwähnt, finde ich das Ganze trotz seiner guten Spannungsmomente nicht besonders fesselnd. Auch der geliebte Lesefluss kam erst im Mittelteil zum Vorschein, am Anfang jedoch war ich kurz versucht, das Internet niederzubrennen^^ (schon etwas kurios, in Anbetracht des später auftauchenden Feuers^^) - Ich verspreche jedoch hoch und heilig, damit hatte ich nichts zu tun^^ Auch die Dreiecksbezeihungsgeschichte fand ich persönlich etwas zu unpackend. Mich hat nicht wirklich interessiert, welchen der beiden Jungs sie letztendlich bekommt. Vielleicht liegt es daran dass mir die Charaktere nicht so wirklich ans Herz wachsen konnten.
Dennoch fand ich einige Dinge interessant, wie z.b. das Verschwinden ihres Bruders und das Geheimniss ihrer tatsächlichen Herkunft. Auch Jo , ihre Freundin, die anscheinend so einige seelische Probleme hat, wirkte auf mich als einzige sehr überzeugend.

Das Buch ist sicherlich gerade für Jugendliche ein tolles Buch, dass mit Überraschungen und mit einem Touch von Gefahr aufwarten kann. Jedoch bin ich geneigt zu sagen, dass es für mich leider etwas zu wenig Nervenkitzel bereithielt^^


Von mir bekommt es 3 von 5 Punkten
 
 
 
 
Sehr interessant finde ich die Seite hier: Night School Seite
Hier gibt es auch ein sehr schönes lustiges Gewinnspiel^^ Ich habe bereits teilgenommen :-) 
Außerdem gibt es auf dieser Seite noch einiges mehr, wie z.B. eine Leseprobe, Wallpapers und und und....
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen