Sonntag, 25. September 2016

Rezension: Sieben Nächte in Tokio von Cecilia Vinesse



Buch:
Sieben Nächte in Tokio
Autor: Cecilia Vinesse
  Seiten:304
Verlag: dvt Verlag
ISBN:
978-3423761499



Klappentext des Inhaltes:


Dies ist die Geschichte von Sophia und Jamie und der einen Woche, in der die Zeit stehen zu bleiben schien...
Eine Woche noch bleibt Sophia in Tokio, der Stadt, in der sie seit vier Jahren lebte. Dann muss sie zurück in die USA ziehen und all das aufgeben, was ihr wichtig ist: das pulsierende Tokio mit seiner Mischung aus Fremdheit und Vertrautheit, vor allem aber ihre besten Freunde Mika und David. Da kommt Jamie Foster-Collins nach längerer Abwesenheit zurück in die Stadt: Jamie, Sophias heimliche erste Liebe, der ihr damals das Herz gebrochen hat. Auf nichts hat Sophia weniger Lust als darauf, sich den Abschied von Tokio durch Jamies Rückkehr zusätzlich verkomplizieren zu lassen. Doch genau das geschieht: Jamie ist wieder da, und natürlich wirbelt er Sophias ohnehin schon strapaziertes Gefühlsleben noch zusätzlich durcheinander. 
 
 (Quelle: dtv Verlag)
 
 
Meine Meinung:
 
 
 Sieben Nächte in Tokio von Cecilia Vinesse ist ein jugendlicher Roman, über die Liebe und dem Abschied nehmen, mit den großen Gefühlen behaftet, die besonders Teenager in all ihrer Kraft erleiden^^
Ein Buch, dass mich leider etwas enttäuschte, da ich etwas anderes erwartete hatte, auch die Protagonisten konnten mich nicht überzeugen , so wie die ganze Geschichte keinen Zugang zu mir fand... Irgendwie fühlte ich mich hier in einer typischen Teenie Soap hineinversetzt, die einfach kein Ende nehmen wollte, und das obwohl der Zeit Countdown am Anfang jedes Kapitels die Tage (für mich die Seiten) herunter zählte^^
Sophie bleibt nur noch eine Woche in Tokio, bevor es mit ihrer Mutter und ihrer Schwester zurück nach Amerika gehen soll, und diese restliche verbleibende Zeit will sie noch so gut wie möglich mit ihren Freunden genießen! Doch dieser Wunsch scheint mit dem plötzlichen Auftauchen von Jamie zunichte gemacht zu werden......denn vor 4 Jahren hatten sie beiden einen furchtbaren Streit...danach verließ er Tokio....doch nun ist er wieder zurück und während man sein Wiedersehen feiert, rückt ihr Abschied etwas in den Hintergrund. Doch nach und nach rücken die einstigen Freunde wieder näher zusammen und Sophia beginnt mehr für Jamie zu empfinden.....dabei tickt jedoch die Uhr zwangsläufig immer näher hin zu ihrem bevorstehenden Umzug...
Aber hier kann der Leser sehr schön erkennen, dass Glück manchmal wirklich nur von begrenzter Dauer ist....daher sollte man jede Sekunde davon genießen....

Für mich blieben die Charaktere irgendwie nichtssagend und sehr blass, sogar die flippige und von der Norm abweichende Freundin Mika, konnte mich nicht vom Hocker hauen und den etwas zu selbstbewussten und von sich überzeugten David konnte ich dagegen so gar nichts abgewinnen.
Auch die Gefühle von Sophia fuhren wahrhaft Karussell , von himmelhochjauchzend zu Tode betrübt, typisch Teenager eben^^
Ein Buch, dass mir etwas zu seicht daherkam, auch das gewünschte Tokio Feeling hat sich bei mir nicht einstellen wollen, und das obwohl ich erst im Mai selbst dort war...
Ich glaube das Buch bietet sich eher für die jüngere Leserschaft an, die hier vielleicht noch eher die Gefühle von Sophia verstehen können, als ich abgebrühte alte Oma es tue.

„Sieben Tage in Tokio“ entsprachen für mich vom Gefühl her wie hundert Jahre im Buch , ohne ein Vorankommen...., da ich manchmal etwas Probleme damit hatte weiterzulesen, weil es mir manchmal einfach zu langatmig war.
 
 
 Von mir bekommt es 2 von 5 Punkten
 
 

 


Herzlichen Dank für dieses Buch an den 




Samstag, 17. September 2016

Rezension: Secret Fire: Die Entflammten von C.J. Daugherty und Carina Rozenfeld



Buch:
 Secret Fire: Die Entflammten (1)
 
Autor:  C.J. Daugherty und Carina Rozenfeld
  Seiten: 448
Verlag: Oetinger Verlag
ISBN:
978-3789133398
 
 
 
Klappentext des Inhaltes:
 
Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sacha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sacha zu opfern?
 
(Quelle: Oetinger Verlag)
 
 
Meine Meinung:


Secret Fire: Die Entflammten von C.J. Daugherty und Carina Rozenfeld ist der erste Band einer zweiteiligen Reihe, der mich bereits jetzt völlig überzeugen konnte!!

Hier treffen zwei tolle Charaktere aufeinander, jeder von ihnen besitzt eine ganz spezielle besondere Eigenschaft und zusammen verbindet sie mehr, als man anfangs denkt. Denn bereits die Vorfahren ihrer Familie habe damals Bekanntschaft miteinander gemacht, dies jedoch mit einem unheilbringenden Fortgang. Denn einst haben sich die verfeindeten Familien gegeneinander das Leben schwer gemacht und ein tödlicher Fluch wurde ausgesprochen, der noch in der heutigen Zeit wie ein schwarzer , schwerer Schatten auf Sacha lastet.
Denn dieser ist dem Tode geweiht, sobald er 18 Jahre wird....so wie jeder Erstgeborene aus seiner Familie dieses Schicksal erleiden musste..
Doch bis dahin ist er unsterblich....und mit diesem Wissen ausgestattet nutzt er wirklich jeden Moment aus....wild, unberechenbar und völlig gaga^^
Dabei bleibt er dennoch immer sehr sympathisch, obwohl er versucht so wenig wie möglich soziale Kontakte zu pflegen und sich abkapselt , schafft es bald schon die etwas streberhafte und verantwortungsvolle Taylor ihn etwas aus seinem Lethargie zu holen. Denn diese nimmt Kontakt per Internet mit ihm auf, nachdem ihr Lehrer sie damit beauftragt den Jungen aus Frankreich Englischunterricht zu geben. Doch ihr Aufeinandertreffen sollte kein Zufall sein, denn beide stecken in der großen Misere mit drinnen, die das Ende der Welt bedeuten könnte....sollten die beiden es nicht schaffen den Fluch zu unterbinden....
 
Zitat Seite 260: „Allein die Dreizehnte vermag den Fluch des Dreizehnten zu durchbrechen“

Ich fand nicht nur die Story an sich sehr spannend und interessant, sondern auch die beiden von einander abhängigen Protagonisten Sacha und Tyler, deren Leben sich bald schon dramatisch verändern wird. Denn die Uhr tickt gnadenlos weiter....und auch das Auftreten von unheimlichen Figuren macht ihnen die Präsenz der Gefahr ,in der sie schweben immer deutlicher.
Dass die Geschichte aus den jeweiligen Perspektiven der beiden geschrieben wurde, finde ich sehr gelungen!
Auch der Hauch von uralten Mächten und Alchemisten macht das Buch mehr als aufregend und besonders und ich freue mich total auf den Abschlussband und auf den Endkampf!
Ein wirklich magisches Fantasyabenteuer, dass nicht nur Jugendliche begeistert!

Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten!

Herzlichen Dank für dieses Rezensionsexemplar an den 
 
 



Freitag, 16. September 2016

Rezension: Blickwinkel-Pont of View von K. Elly de Wulf






Buch:
Blickwinkel – Point of View

Autor: K. Elly de Wulf
  Seiten: 498 Seiten
Verlag: 
bookshouse

 
 
Klappentext des Inhaltes:
 
 Harte Kämpfe, wilde Leidenschaft, eiskalte Intrigen. Luke „Cut“ Cuttler ist ein erfahrener Mixed-Martial-Arts-Kämpfer. Nach einer längeren Verletzungspause will er mit seinem neuen Trainer an alte Erfolge anknüpfen. Neben dem harten Training versucht er, seine privaten Probleme zu bewältigen. Sein Leben wird jedoch auf den Kopf gestellt, als er Natalie über den Weg läuft. Die taffe Mutter mit ihrer bewegten Vergangenheit bringt ihn um den Verstand. Aber kann er mit ihrem größten Fehler leben, wenn nicht einmal ihr Vater ihr verzeiht?
 
(Quelle: bookshouse)
 
 
Meine Meinung:
 
 
Blickwinkel – Point of View von K. Elly de Wulf ist ein wirklich toller Liebesroman, der mit starken Charakteren , mit einer tollen Story und einer wunderbar flüssigen Schreibweise auftrumpft. Das einzige Manko das ich hätte wäre, dass es sich für mich ein wenig gezogen hatte...ein wenig langatmig die ganze Geschichte, die manchmal irgendwie nicht zu enden scheint^^ Manche Szenen hätte man nicht unbedingt für die Erzählung bzw für den Fortlauf der Story benötigt, aber trotzdem möchte man sie ja auch nicht missen^^

Bereits recht schnell in der Geschichte prallen die beiden Hauptprotagonisten aufeinander, denn als Luke in die Schule von seinem Sohn Scott zitiert wird, wartet dort ebenfalls bereits die selbstbewusste Natalie auf eine Audienz beim Direktor. Während Natalie eigentlich sogar nicht in das normale Beuteschema von Luke fällt, der ansonsten nie etwas anbrennen lässt, fasziniert sie ihn zugleich mit ihrer Art und Weise.
Bald schon werden sich ihre Wege immer öfters kreuzen, da ihre Söhne Freundschaft geschlossen haben, und sie nun aufgrund dessen immer öfters aufeinandertreffen.
Auch scheint das Schicksal sie beide zusammengeführt zu haben, denn Natalies Vater ist der Trainer von Luke, der als MMA Kämpfer recht erfolgreich ist. Doch seit einem Unfall ist er noch angeschlagen, bereitet sich aber wieder auf einen weiteren Kampf vor, den er unbedingt gewinnen will, ohne an die möglichen gefährlichen Konsequenzen zu denken!
Zitat Seite 25: „Nein, ein harter MMA Kämpfer durfte nichts fühlen, er musste wie eine Maschine funktionieren und reagieren können“
Doch kann er sich Gefühle in seiner momentanen Situation leisten? Denn immer mehr scheint er sich in Natalie zu verlieben....doch kann er wirklich seinen bisherigen Lebensstil ändern , der immer hieß: Action und unverbindlichen Sex zu haben...
Jedoch bekommt er bald schon einen Eindruck davon, wie eine glückliche Familie aussehen könnte...
Aber auch Natalie scheint mit ihren ganz eigenen Schatten der Vergangenheit zu kämpfen, besonders ihr zerrüttetes Verhältnis zu ihre Vater scheint sie sehr zu belasten.
Können die beiden ihre Probleme lösen? Und kann Luke an seinen früheren Erfolg anknüpfen bei dem ultimativen Fight?

Ein wirklich tolles Buch dass sehr viele tolle Momente beinhaltet!
Und für alle Mädels da draußen: man sieht sehr schön in diesem Buch, dass sich auch die knallhartesten Männer verlieben und Gefühle zulassen können. Also nicht aufgeben, Machos können in manchen Fällen durchaus noch tolle Partner werden!^^

Von mir bekommt es 4 von 5 Punkten





Herzlichen Dank für dieses E Book an den:



 

Samstag, 10. September 2016

Rezension: Wenn du vergisst von Heidrun Wagner







Buch: Wenn du vergisst
Autor: Heidrun Wagner
ISBN: 
978-3958820289
Seiten:240
Verlag:

Oetinger 34



Klappentext des Inhaltes:

Band 1 der Mystery Romance mit Thrill für Mädchen
Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist.
Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit.
Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat.
Stell dir vor, du könntest mit jemandem noch einmal neu anfangen.
Würdest du dich erinnern wollen?

Revolutionär neu und anders:In "Wenn du vergisst" erzählen Text und Bild die
Geschichte von Zoe, die sich von einem Tag auf den anderen an nichts mehr erinnern kann, gemeinsam.

(Quelle: Oetinger Verlag)



Meine Meinung:


Wenn du vergisst von Heidrun Wagner ist ein guter Auftakt einer Trilogie, die bereits jetzt einen guten Start hinlegt. Dennoch fehlte mir letztendlich noch ein Hauch mehr an Spannung und Nervenkitzel, hier denke ich könnte es noch ein wenig mehr in den weiteren Bänden zulegen! Doch ich denke dass wird sicherlich in den Fortsetzungen noch zu finden sein.

Alles beginnt damit, dass Zoe im Wald von einem Jungen aufgefunden wird, und sie sich an nichts mehr erinnern kann.....weder wie sie dorthin kam noch wer sie eigentlich ist!
Ein wirklich erschreckender Gedanke, wenn man sich an nichts mehr erinnern kann.
Zitat Seite 202: „Meinst du, wir sind mehr als die Summe unserer Erinnerungen?“

Daher hat man auch zugleich Mitleid mit diesem jungen Mädchen, die ziemlich ziellos herumirrt und versucht ihre Erinnerungen wiederzufinden.
Während der nette Junge sie in ein Krankenhaus bringt, beginnt dort erst so richtig die Geschichte des Buches. Denn der mysteriöse Junge zu dem sie gleich eine Verbindung spürte, verschwindet erst einmal spurlos.....doch ein anderer Typ taucht dafür auf....und zwar der sympathische Krankenpfleger Niklas, der für sie bald schon zu einem sicheren Anker wird.
Doch auch als ihre Eltern auftauchen, scheint immer noch nicht alles gut zu werden...denn Zoe zweifelt daran, dass sie wirklich ihre Tochter ist....Und immer mehr scheinen Fragen aufzutauchen, die ihr niemand beantworten kann oder auch will...
Denn eins ist klar, es scheint ein großes Geheimnis zu geben, dass man vor ihr verschweigt...doch welches? Auch ihr anfänglicher Retter taucht wieder auf und scheint zusätzlich für Verwirrung zu sorgen....denn bald schon scheint Zoe zwischen den beiden unterschiedlichen Jungen in ihrem Leben zu stehen, denn Elias und Niklas scheinen beide unterschwellig eine Fehde auszutragen....
Wird sie ihre Erinnerungen wiederfinden? Und welches Geheimnis ist es, dass einen düsteren Schatten in ihrem Umfeld zu verbreiten scheint?

Ein wirklich guter Start dieses Jugendbuchthrillers, der mit einer recht jugendlichen Sprache die Zielgruppe sehr gut anspricht. Doch besonders die tollen Illustrationen haben es mir angetan! Denn sie sind perfekt mit der Handlung abgestimmt und passen hervorragend zum Buch. Außerdem liebe ich Bücher, die einen eigenen Touch haben, und sich somit von der Masse abheben! Und dieses tut es damit auf alle Fälle!
Nun bin ich schon sehr auf die beiden weiteren Teile gespannt und hoffe darauf, mehr von Zoes unbekannter Vergangenheit zu erfahren!

Teile:

1: Wenn du vergisst
2: Brennt die Schuld
3: In deinem Herz



Von mir bekommt es 4 von 5 Punkten





Herzlichen Dank für dieses Buch an den :




Neuzugänge



Heute werde ich mal wieder von meinen letzten Bücherneuzugänge berichten^^


Freue mich total mega wahnsinnig über diesen Neuzugang!
Wédora von Markus Heitz.
und dann hab ich es auch noch signiert erhalten!

Na wenn das mal kein Traum ist :-)))) 
Dieses tolle Buch habe ich im Rahmen einer Blogtour gewonnen!
Vielen herzlichen Dank dafür an die Veranstalter!




 Außerdem habe ich den 2. Band der "Das Feuerzeichen" Reihe vom Heyne fliegt Verlag erhalten.
Bin gespannt ob er mit dem ersten Band mithalten kann, den ich wunderbar fand!



Ich hoffe ihr habt auch so großartige neue Bücher erhalten!
Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende!

Liebe Grüße Kendra


Gewinner der Blogtour: Eventus Corp






Die Gewinner stehen fest, also lest doch weiter ob ihr zu den Glücklichen gehört! ))


1. Preis - 1 signiertes Print von Nix zu verlieren

- Tiffi2000


2. Preis - 1 signiertes Print von Die Löffel-Liste: 13 bunte Lebensträume
- Richanni

3. Preis - 1 signiertes Print von Murilega: Die Legionärskatze
- Daniela Schiebeck

4. Preis - 1 Tasse im Eventus Corp Design
- Jennifer Siebentaler



Was ihr nun tun müsst:
 
Bitte schickt eine E-Mail mit Eurer Anschrift und dem Betreff: Eventus Corp an info@cp-ideenwelt.de

Herzlichen Glückwunsch!!!

Liebe Grüße Kendra

Freitag, 9. September 2016

E Book Rezension: Wildrosengeflüster von Alexandra Schumann



Buch:Wildrosengeflüster
Autor: Alexandra Schumann
Seiten: 146 Seiten
 
 
 
 
Klappentext des Inhaltes:
 
Annas Ende naht. Im Abschiedsbrief an ihre Enkelin Bella offenbart sie Geheimnisse, die ihre Familie und auch sie selbst betreffen. Schließlich muss Bella eine wichtige Entscheidung treffen!
 
(Quelle: Amazon)
 
 
Meine Meinung:
 
Wildrosengeflüster von Alexandra Schumann ist eine berührende und tragische Familiengeschichte , die sehr ans Herz geht.

Wir dürfen zusammen mit Bella die Lebensgeschichte von ihrer Grandma Anna erfahren, die diese kurz vor ihrem Tod aufschrieb.

Zitat Seite 6:
„Ein leeres Blatt ist nur ein Stück Papier, seinen Wert bekommt es erst durch seinen Nutzen, wenn es gefüllt ist, der Wert richtet sich nach dem Inhalt“


Ein wirklich tolles Zitat!

Wir erfahren wie schwer das Leben für Anna war, denn bereits in jungen Jahren muss sie bereits selbst sehr viel an Verantwortung und an Pflichten tragen, da ihr Mutter stirbt und sie die älteste der Geschwister ist und sich nun um diese kümmert.
Doch schwerwiegend kommt hinzu dass ihr Vater sich aufgrund seiner Trauer gehen lässt, bis er letztendlich selbst zu einer Gefahr für die Kinder wird, da er aufgrund seines Alkoholkonsums immer öfters die Kontrolle verliert.
Während die Kinder wie Pech und Schwefel zusammenhalten, kommt es jedoch zu einer Tragödie , die alles für sie grundlegend verändern wird.
Doch auch viele Jahre später soll erneut ein Unglück auf sie lauern, dass wieder ein Mitglied aus ihrer Familie fordert. ..


Wie vergänglich das Leben sein kann, zeigt uns dieses Buch und lässt uns kurz wieder darüber nachdenken, wie man jeden Moment mit seinen Liebsten ausnutzen sollte, bevor es zu spät dafür ist.
Ein wirklich zu Herzen gehendes Buch, dass mich wirklich sehr überzeugen konnte.
Ich habe diese traurige und auch bewegende Geschichte sehr gerne gelesen und habe das Buch mit einem warmen Gefühl voller Emotionen , die in mir tobten, zur Seite gelegt.
 
Von mir bekommt es 5 von 5 Punkten!